Julia´s blog

Die Julia auf Reisen, wo sie war wo sie hinwill und was sie dabei so erlebt

Fotos findest du hier

Blog

buh Party, Bier und Industrial

Hallo,


ja wo soll ich anfangen, ich bin gebeten worden für einen Bierblog zu schreiben,

IMG_1368.JPG

also hab ich munter Fotos der vollen Bierflaschen am Samstag gemacht und hab mir auch vorgenommen brav irgendwie eine Qualitätskontrolle durchzuführen, war aber nicht drin, zu viel Wein auch dazwischen. IMG_1369.JPG

Allgemein kann ich nur sagen, hat Schaum entwickelt und konnte man trinken, klingt ja nach was.

IMG_1366.JPG

Party sonnst? ja nett. Die ganze Familie jeder bringt was mit auch die kinder und die Oma, der Opa auch. Grillen ist hier übrigens eine Wissenschaft, aber ich mein so richtig, wie man die kohle produziert wie viel man wann wo unter den Rost legt in welcher Form rund ohne Mite oder mit, total spannend. Wird aber nur von Vater zu Sohn weitergereicht, die richtige Schule, da bin ich wohl raus.

Musik und tanzen und reden (das manchmal nur begrenzt, wie die Sprachbarriere eben war) und trinken und essen und trinken und dann auf nem Sessel mitten im Wohnzimmer einschlafen, das war schon eine gelungene Party.

Zum Glück dann beim richtigen zu Bett gehen eine IBU genommen, oh man den Kopfschmerz hätte ich ungern gehabt.

Am nächsten Morgen dem Mitbewohner viel Glück beim Sondierungsgespräch für eine neue Stelle Tour-Führer gewünscht. Dann geholfen beim aufräumen und das gerne gemacht. Schön in der Sonne gewesen und dann im Mini-Pool geplanscht. Lecker Pasta gekocht und gegessen.

Abends in eine, puh sah abgefahren aus, wie ein Wohnhaus im Flur war der Tresen im einem Zimmer/Café legte jemand auf, im Patio saßen Leute (hab ich schon mal gesagt das ich Patios total supi finde) und in einem großen Zimmer/Saal war auf der einen Seite ne Menge Equipment und auf der anderen so ne Sitztribüne aufgebaut, dunkel wars auch. was gabs? Gesungen hat die kleinste Schwester (hermana) meiner Mitbewohnerin. Ich wusste nicht welcher Stiel aber ich kann euch sagen, es war Industrial. Ich fands gut, es war manchmal ein bissel abgehoben, aber nicht so introvertiert, wie die zwei die nach ihnen gespielt haben, leider keine Fotos und auch keine Tonprobe. Ich kann nur sagen voller energiegeladene Sound!

So, ich bin muy cansada, ich kann kaum noch geradeaus schauen.

ich schreib bald wieder

 

 

4.12.06 04:45


Córdoba, 2. Station

Hallo Leute,

ich bin mittlerweile in meiner 2. Unterkunft in Córdoba angekommen.

Gestern Abend bin ich umgezogen, da meine Gast-Familie eine neue Deutsche bekommen hat. Ich hab mich dann Schwerenherzens verabschiedet, von Manú und seiner Mama Jimena. Ich hab ja Manú beim laufen lernen bzw. beim trauen zu laufen zusehen dürfen.

 

Jetzt wohn ich für zwei Nächte in dem Haus der beiden Organisatoren meines Sprachkurses (und vieler anderer Sprachkurse und Praktika in Argentinien). Ich hab das Zimmer von Claudia gekriegt, mit ihrem Bett, und kann hier unter einem Moskitonetz in einem 140 Bett nächtigen, was ein Luxus. Hier gibt es einen Kater und nette deutsche Lektüre zum einschlafen und Internet und Heute Morgen lag ne Schildkröte im Patio und es gibt viele Sachen aus Deutschland, Claudia hat damals als sie nach Argentinien kam einen halben Container mitgenommen, dass ist manchmal eine lustiger Eindruck der da entsteht.

DSC00086

Patio, im Dämmerlicht

Ich hab zur Zeit Turbo Spanisch Intensiv Kurs, weil ich am Freitag sehr früh die Gelegenheit bekommen habe mit der Familie von Jimena nach Mendoza zu fahren, dann muss ich von da aus nur noch ca. 200 km mit dem Colectivo nach Malargüe zurück legen. Heute hatte ich, mit eine kleinen Pause zwischendurch, von 11.30 bis 18.00 Uhr Unterricht. Das, ja das is ne Wucht

 

DSC00084

Bett von Claudia

 

DSC00083

Schreibtisch

7.12.06 00:36


Anden und Mendoza

Jo Leute da bin ich,

das erste Mal in meinem Leben die Anden und zwar in echt und nicht nur im Film oder auf Fotos. SIe tauchten vor ein paar Stunden diesig am Horizont auf, ´waehrend ich im Auto sass muede und was nicht noch alles. Jetzt sitz ich in einem internet... ne in einem cyber und mach cyber, oder so. Bin viel zu fertig um mehr zu mache, ich hab nur 2 Stunden gepennt oder so und bin jetzt schon wieder ueber  12 Stunden unterwechs. In 2 Stunden (19.00 Uhr Ortszeit) faehrt mein Bus nach Malargue. Ich bin dann noch mal 5 Stunden im Bus unterwechs und werd dann dort an der Station von den Leuten des Hostels aufgelesen. Wie es da dann weiter geht, davon spaeter (hoffentlich mehr).

Im Moment bin ich einfach nur toal müde und kaputt und hoffe ich krieg nicht noch mal wegen meiner ganzen fahr und fliegerrei ne ausgewachsene Embolie in der lunge oder so.

Ich werd noch mal versuchen hier aus Mendoza Fotos von den Anden zu machen, hier ist nämlich in Sichtweite der höchste Berg Amerikas.

Macht es gut da draussen

 Jule

8.12.06 21:12


Jo, ich leb noch

Ja Hallo Leute,

es wird heut warscheinlich etwas kurz ihr glaubt nicht wie lnage es gedauert hat bis sich diese Seite aufgebaut hat. Das ist jetzt die schlechteste Verbindung in die Welt seid dem ich hier drueben bin.

Ich bin seid einer halben stunde am Ge´rät und kann jetzt die ersten Zeilen schrieben, Seitenaufbau, du liebe gühte!!!

Ja wie es mir geht? Ganz gut so  ich hab tierischen Muskelkater in den Beinen vom Pflanzen auf der Finka. Dort muss das ganze gemuese und alles gepflanzt werden bevor es zu`spat ist. Es gibt Schweine, Pferde, Hund, Huhner, Ganse, Puten.

Weites Land, Blick auf die Anden, ruhe bis auf die Voegel die den ganzen tag zwitschern, KLare trockene wenn auch am Tag heise luft. STrasse ohne asphalt, jo kein ampfang mit meinem Argentinischen Handyanbieter. Alles....

 

So ich muss auch wieder los damit icch mit den zurueckkommenden AUsflueglern zurueck auf die Farm kann, sonnst kommt man nur zu fuss oder mit dem Fahrrad oder dem Pferd zurueck.

 

Bis bald

13.12.06 00:00


Malargüe

Ja was mache ich hier?

Ich bin hier auf einer Farm. Ich WWOOfe auch bekannt als Farmstay. Ich verbringe Zeit, also arbeite, auf einer Farm mit dem was es zu tun gibt und den Leuten die dort leben und arbeiten und bekomme dafür ein Bett und etwas zu essen.

Mit Informatik hat das noch nicht so viel zu tun. Ich reise aber mit Computer und will mal sehen ob ich ihn vielleicht nutzen kann um ein bissel Reiseberichte und Zeitzeugen-Aufnahmen zu machen, zur Zeit bin ich mir noch nicht im klaren wie genau das aussehen soll.

Ausserdem wollte ich hier, wenn mein Spanisch etwas besser geworden ist, vielleicht noch etwas arbeiten. Dann in der Branche oder im Development, nicht IT-Development , Development in einem Projekt hier  mal sehen ich will mich da noch nicht festlegen.

Hier hab ich aber schon einiges erlebt. Ich hab an meinem ersten Tag auf dem Feld meiner erste mini- Terrantel (??) gesehen. Wirklich süss wie sie mich mit ihren augen angeschaut hat, da brauchte man keine Lupe um alle Augen zu erkennen. Der Hund denckt ich bin ein SpielgefÑahrte und hat mir die ersten Löcher in den Klamotten beschafft. (Gracias!!) HIer wird lecker gekocht. Morgens arbeitet eine Frau auf der Farm die 18 Jahre in den Bergen gelebt hat bevor sie das erste Mal nach Malargüe kam, und das ist auch nicht gross.

Ich hab euch auch ein paar Fotos gemacht, aber meine USB-Platte will hier nicht laufen, also müsst ihr euch noch etwas gedulden. Das Panorama ist der Hammer, die Anden zu meiner linken schon och einige weisse Flecken jetzt so im Frühling. Ab Nachmittags weht hier ein ordentlicher Wind es wird sogar richtig kalt (finde ich, fragt mich aber nicht nach der Temperatur, keinen Schimmer!) ich bin hier am Nordzipfel von Patagonien. Dies war mir selbst nicht so klar, ich bin an meinem zweiten Tag hier aufgeklärt worden.

Joa, sonst planze ich viel, fütter Tiere, hacke Holz und kürze Bäume. Heute das erste mal mit einem Buschmesser (wasen spass wenn auch anstrengend, ich krieg bestimmt morgen keinen Arm mehr gehoben.)

Jetzt fällt mir gerade nicht mehr so viel ein. Ich schreibe schnellstmöglich wieder. Wie geht seuch eigentlich? Ist bei euch Weihnachtsstimmung? Was ist so bei euch, neu Persketiven? Neue Freunde

Grüss euch

Julia

16.12.06 23:07


 [eine Seite weiter]